Der Renault Megane E-Tech Electric an einer Ladestation von evpass
Der Renault Megane E-Tech Electric an einer Ladestation von evpass | Bild: vybe
eMobilität News Elektroauto

GOFAST x Aldi Suisse: Rund 150 Filialen erhalten Schnellladeplätze

Bruno Rivas
Bruno Rivas

Gute Neuigkeiten für die Schweizer Schnellladeinfrastruktur: GOFAST und Aldi Suisse spannen zusammen und bauen ab Sommer 2024 an rund 150 der insgesamt 240 Aldi-Filialen mehrere öffentliche Schnellladestationen. Damit ist Aldi Suisse einer der ersten Schweizer Detailhändler, der ein landesweites Netz an Schnellladestationen plant.

Ladeleistungen von bis zu 300 Kilowatt

Der Baubeginn für die Schnellladestationen ist auf Sommer 2024 geplant. An den rund 150 Standorten entstehen jeweils acht Ladeplätze, die je nach Filiale aber auch auf 16 Ladeplätze erweitert werden können. Pro Ladepunkt werden dabei Ladeleistungen von bis zu 300 Kilowatt zur Verfügung stehen. Mit dieser Leistung lässt sich ein Elektroauto je nach Ladeleistung in 20 bis 30 Minuten von 10 auf 80 oder mehr Prozent aufladen. Schnell einkaufen und gleichzeitig das Auto vollladen, geht damit.

Die Bezahlung erfolgt ganz einfach mit Kreditkarte oder mit gängigen Karten respektive Apps von E-Mobilitätsdienstleistern.

Auch Migros und Coop bieten ein Ladenetzwerk

Aldi Suisse ist nicht der einzige Schweizer Detailhändler, der ihren Kund:innen ein Ladenetzwerk an ausgewählten Standorten anbietet. Auch bei Migros und Coop gibt es bei sehr vielen Filialen inzwischen Lademöglichkeiten. Allerdings sprechen wir dabei nicht von Schnellladestationen. In der Regel sind die Lademöglichkeiten bei Migros und Coop auf 22 kW (AC) limitiert, womit ein vollständiger Ladevorgang deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt.